Die europäische Zusammenarbeit in der Berufsbildung ist einer der zentralen Faktoren für die Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit Europas.

Das Europäische Bildungswerk stellt sich mit seinen zahlreichen Kooperationen und Projekten dieser Herausforderung. Es nimmt an innovativen europäischen Projekten teil und integriert deren
Ergebnisse in seine Aus- und Weiterbildungsangebote. Mit zahlreichen internationalen Partnern steht ein langfristiges strategisches Vorgehen im Vordergrund, mit dem das EBG zur Stärkung der Attraktivität der beruflichen Aus- und Weiterbildung und zur Umsetzung der europäischen Leitlinien beiträgt.

Mobilitätsprojekte

Durch die Beteiligung an Mobilitätsprojekten der Europäischen Union wird den SchülerInnen, Auszubildenden und Lehrkräften des Europäischen Bildungswerkes die Möglichkeit gegeben, Lern- und Lebenserfahrungen im Ausland zu sammeln.

Neben die Erweiterung von Fremdsprachkompetenz treten ein Zugewinn an sozialer und interkultureller Kompetenz sowie eine Ausweitung des Toleranzgedankens. Ein weiterer Gesichtpunkt ist das Kennenlernen des von den Schülern ausgewählten Berufsbildes im europäischen Kontext.
Die Aufenthalte im europäischen Ausland sind ein fester Bestanteil der Ausbildungsangebote des Europäischen Bildungswerkes.

Pilotprojekte

Seit über 15 Jahren hat EBG an den diversen EU Programmgenerationen für Bildung (von Leonardo da Vinci, Sokrates, Grundtvig bis hin zu Erasmus+), Beschäftigung und Soziales (Progress), Justiz (INTI), EU-Erweiterung (Türkei) teilgenommen und insg. ca. 60 Projekte erfolgreich initiiert und  umgesetzt. Damit leistet das EBG einen wichtigen Beitrag, um bspw. veränderte Qualifikationserfordernisse zu identifizieren und dementsprechend auf notwendige Änderungen in den beruflichen Qualifikationen hinzuwirken. Die Themen der EBG Projekte waren und sind vielfältig sowie richtungsweisend für diesen Bereich: Interkultureller Dialog, Europäische Instrumente und deren Anwendung in der Berufsbildung, Integration von jungen Migranten, e-commerce für Unternehmen, Soziale Kompetenzen, Heilkräuter und alternative Medizin, Transparenz und Instrumente für Transfer und Anerkennung der erworbenen Qualifikationen (EQF,ECVET,ECTS), Förderung von Existenzgründung, Internet für Ältere, Entwicklung Kompetenzstandards in der Altenpflege, Förderung der Erwerbsfähigkeit von jungen Menschen, Berufliche Bildung für beruflich Reisende, Durchlässigkeit und Übergang Berufliche Bildung-Hochschulbildung, Virtuelle und additive Technologien und deren Anwendung in der beruflichen Bildung.

Europäische Netzwerkarbeit

EBG blickt zurück auf 25 Jahre europäische Netzwerkarbeit. Im Europäischen Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB (www.evbb.eu)) trägt das EBG als Gründungs- und Präsidiumsmitglied zur qualitativen Verbesserung der beruflichen Bildung in den europäischen Ländern und zur Intensivierung der europäischen Bildungsarbeit bei.

 

Ansprechpartner

Hümeyra Baykan

Head of International Affairs
Alte Jakobstr. 79/80
10179 Berlin
Phone: + 49 30 88 55 17 39
eMail: h.baykan@ebg.de

Stefanie Karbe

Internationales Projektmanagement
Hegelstraße 2
39104 Magdeburg
Phone: +49 391 5975820
eMail: s.karbe@ebg.de