Industriemechaniker/in

Industriemechaniker/innen organisieren und kontrollieren Produktionsabläufe und sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Zu den Aufgaben gehört die mechanische Anfertigung von kleinen Bauteilen aus Kunststoff und Metall. Sie montieren einzelne Bauteile zu kompletten Vorrichtungen, Werkzeugmaschinen und Anlagen. Weitere Aufgaben können Überwachung, Instandhaltung und Reparaturen von Maschinen und Anlagen sein, aber auch das Beheben von Störungen im Fertigungsablauf gehört dazu. Der sichere Umgang mit digitalen Geräten und Informatik-Grundlagen sind ein fester Bestandteil in diesem Beruf.

Ausbildung

Voraussetzungen
Haupt- oder Realschulabschluss

Dauer
3,5 Jahre

Beginn
jährlich im September

Weiterbildung

Voraussetzungen
Abgeschlossene Berufsausbildung

Dauer
26 Monate

Beginn
Fortlaufender Einstieg