Erzieherin
Erzieher

ein Beruf mit Zukunft

Die Erziehung und Förderung von Kindern und Jugendlichen ist das Aufgabenfeld des Erzieherberufes.
Die während der Ausbildung erworbenen Handlungs­kompetenzen ermöglichen ein breites Einsatzgebiet mit weitgehenden Qualifizierungs- und Spezi­alisierungsmöglichkeiten.
Erzieher/-innen sind vor allem im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe tätig.

Berufliche Perspektiven

Das gezielte Betreuen und Fördern von Kindern und Jugendlichen stellt den Kern des Erzieherberufs dar. Erzieher/innen übernehmen somit in der Gesellschaft eine verantwortungsvolle Aufgabe – sie sind Vorbild, Bezugsperson und Mediator in einer Person. Das erfordert neben starken Nerven auch ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.
Sie werden durch ihre Ausbildung dazu befähigt, in sozialpädagogischen Bereichen mit Gruppen zu arbeiten.

Tätigkeitsfelder können sein:

• sozialpädagogische Einrichtungen: Kinderkrippen, Kindergärten, Kindertagesstätten
• außerschulische Kinder- und Jugendarbeit: Horte, Tagesgruppen, Erholungs- und Ferienheime sowie Jugendzentren
• Kinder- und Jugendwohnstätten, Kinderdörfer, Lehrlings- und Jugendwohnstätten, Internate
• Wohnstätten und Einrichtungen der Erziehungshilfe und des Behindertenbereiches wie heilpädagogische Einrichtungen, Behindertenwohngruppen und Wohngemeinschaften sowie ambulante und sozialpädagogische Hilfen