Über uns

Das Europäische Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft ist Ihr kompetenter Partner für Aus- und Fortbildung. Seit 1990 sind wir an vielen Standorten in Deutschland und Europa tätig.



Kompetenz in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Im Jahre 1990 wurde das Europäische Bildungswerk für Beruf und Gesellschaft (EBG) als freies und gemeinnütziges Bildungsunternehmen gegründet, das sowohl Bildungsarbeit für berufliche Tätigkeiten als auch für staatsbürgerliches Engagement in der Gesellschaft leistet. Heute ist das EBG mit 36 Bildungszentren in der Bundesrepublik Deutschland und weltweiten Aktivitäten ein leistungsstarkes und innovatives Bildungsunternehmen. Das EBG ist in vielen verschiedenen Branchen und Berufen bildend und entwickelnd tätig. Mehr als 350 hauptberuflich tätige Dozenten, Ausbilder, Fach- und Führungskräfte sowie über tausend Honorarkräfte arbeiten auf der Grundlage internationaler Qualitätsstandards (DIN EN ISO 9001:2008) und nach dem Leitbild des EBG:

Internationalität
Die Bearbeitung von Projekten mit internationaler Beteiligung, die Mitgliedschaft im Europäischen Verband Beruflicher Bildungsträger (EVBB) e.V. sowie eigene Gesellschaften, Bildungszentrem sowie Repräsentanzen in Ländern der Europäischen Union, Slowakische Republik, China, Vietnam und Russland bilden Grundlagen für internationale Aktivitäten.

Handlungsorientierung
Besonders aktive Lehrformen, welche die Selbstständigkeit beim Arbeiten und Lernen der Teilnehmer erhöhen, wie Labor- und Experimentalunterricht, Arbeiten mit Modellen, projekt- und problemorientierte Einzel- und Gruppenarbeit, Lehrgangs- und Projektmethode, Arbeit unmittelbar in der beruflichen Praxis, Gestaltung von Komplexarbeiten, Exkursionen und Praktika bilden den Schwerpunkt einer tätigkeitsorientierten Unterrichts- und Ausbildungsdidaktik.

Unternehmensnähe
Ziel aller beruflichen Qualifizierungen ist, Beschäftigungsfähigkeit zu schaffen und ständig zu sichern. Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit mit Unternehmen, um entsprechend ihrer Bedürfnisse die Qualifikation auszurichten. Neben modernsten Know How werden auch traditionelle Arbeitstugenden, wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, technologische Disziplin, aber auch die Entwicklung der Achtung der Arbeit und Liebe zum Beruf in den Mittelpunkt der Ausbildung gestellt.

Anfahrtinformationen